Der 17. Tipp des Spieltags: Gibt es mehr Heimtore am Mittwoch als am Dienstag?

Die englische Woche nötigt uns zu einem Dienstag-Mittwoch-Vergleich. Dieses mal geht es uns um die Tore, die die Heimmannschaften erzielen.

Am Dienstag gibt es vier, am Mittwoch fünf Spiele. Oberflächlich müsste es also mehr Tore am Mittwoch geben. Doch werfen wir mal einen Blick auf die Heim- bzw. Auswärtstabellen.

Am Dienstag spielen Mönchengladbach, Leverkusen, Hertha BSC und Mainz zu Hause. Diese vier Teams haben in zusammen 30 Heimspielen bisher 43 Tore erzielt. Das macht einen Schnitt von 1,43 bzw. 5,7 zusammen am Dienstag.

Auf der anderen Seite haben die vier Gegner (Bremen, Dortmund, Hoffenheim und Wolfsburg) zusammen 49 Tore kassiert. In 32 Spielen macht das einen Schnitt von 1,53. Es wäre also 6 Gegentore in vier Partien zu erwarten. Das passt ziemlich gut zusammen.

Am Mittwoch spielen Schalke, Freiburg, Bielefeld, Augsburg und Leipzig zu Hause. Fünf Teams, zusammen 57 Tore in 40 Partien. Der Erwartungswert ist also 1,4 Tore pro Spiel bzw. 5,7 am Mittwoch.

Bleiben fünf Auswärtsteams: Köln, Frankfurt, Stuttgart, München und (Union) Berlin hatten in 38 Auswärtsspielen an 16 Spieltagen 55 Gegentore. Für den Mittwoch sind damit 5,8 Tore zu erwarten.

Die Erwartungstore sind also nahezu identisch, mit leichten Vorteilen sogar für den Dienstag. Es gilt also, sich die einzelnen Partien anzuschauen und zu überlegen, wo es ungewöhnlich torreich oder torarm werden könnte.

Was erwartet Ihr?

Der 16. Tipp des Spieltags: Wie viele Teams erreichen mindestens 26 Punkte?

Wer kennt sie nicht, die magische 26-Punkte-Grenze? Wer sie am 16. Spieltag erreicht, hat den Klassenerhalt einigermaßen sicher. Okay, diese Behauptung ist ein Schuss ins Blaue ohne fundierte Datenanalyse.

Aber gerade ist dort eine Lücke in der Tabelle. Dortmund auf Platz 4 hat 28 Punkte, Union Berlin dahinter 25. Fünf Teams haben die Chance, am 16. Spieltag 26 Punkte oder mehr zu erreichen (die ersten vier natürlich nicht mitgezählt). Das geht von den genannten Berlinern bis hinunter zu Eintracht Frankfurt auf Platz mit aktuell 23 Punkten.

Die 26 Punkte sind da natürlich unterschiedlich weit entfernt. Nicht nur in der Frage, ob ein Sieg notwendig ist oder ein Unentschieden reicht, sondern auch darin, was es bedeutet, diesen Schritt zu tun.

Union Berlin zum Beispiel hat zwar ein Heimspiel, aber gegen Leverkusen. Diese Punkte werden im Saisonplan nicht fest verbucht sein.

Eintracht Frankfurt dagegen hat Schalke 04 zu Gast. Nach dem aktuellen Verlauf der Saison ist ein Dreier da Pflicht. Andererseits könnte es der falsche Zeitpunkt für ein Schalke-Spiel sein, wenn diese wieder Selbstvertrauen getankt haben und zeigen, dass Hoffenheim nicht nur ein Strohfeuer war.

Zwischen Union und der Eintracht stehen noch drei weitere Teams. Unten angefangen mit ebenfalls 23 Punkte hat der SC Freiburg die schwerste Aufgabe. In München ist nicht mit Punkten zu rechnen.

Borussia Mönchengladbach spielt in Stuttgart, das zu Hause bisher keine Macht ist, aber die Auswärtstabelle anführt.

Und der VfL Wolfsburg, punktgleich mit Union, braucht mindestens ein Unentschieden gegen Leipzig.

Frankfurt und Mönchengladbach sind also die beiden, die auf dem Weg zur 26 scheinen. Die anderen eher nicht. Wie viele Teams seht Ihr über der Linie?

Der 15. Tipp des Spieltags: Wie viele Punkte holen die drei Letzten?

Zwanzig Punkte haben Arminia Bielefeld, der FSV Mainz 05 und Schalke 04 bisher zusammengenommen gesammelt. Am Wochenende könnten ein paar dazu kommen, denn alle drei haben ein Heimspiel und das gegen Teams aus dem zweiten und dritten Tabellendrittel.

Trotzdem sind alle drei Außenseiter. Die Quoten für die jeweiligen Gegner liegen bei 21 und weniger. Schalke und Mainz haben aktuell eine Quote von 50 auf Heimsieg, Bielefeld immerhin 35.

Bleiben sich die drei Teams treu, dann schaffen sie zusammen einen oder zwei Punkte. Schalke 04 hat zudem die Gelegenheit, den Tasmania-Rekord von 31 sieglosen Bundesligaspielen in Folge einzustellen. Gelingt dies, wäre Eintracht Frankfurt eine Woche später sicherlich bereit, die Schalker zum alleinigen Rekordhalter zu machen. Aber soweit sind wir noch nicht und darum geht es diese Woche auch nicht.

Wir wollen nur wissen, wie viele Punkte die drei letzten der Tabelle am Wochenende holen werden. Was denkt Ihr?