Der 26. Tipp des Spieltags: Wie viele Tore fallen am Sonntag?

Bedingt durch den Europapokal gibt es am Sonntag drei Spiele, wobei nur zwei der sechs Mannschaften unter der Woche spielen mussten. Die erste Partie am Sonntag Mittag hat dann auch auch nichts mit Europa zu tun, außer dass sich beide Teams noch mehr oder weniger Hoffnung auf eine Qualifikation machen (dürfen). Leverkusen empfängt Bremen. Leverkusen liegt auf dem sechsten Platz, dem letzten „normalen“, der für die Europa-League reicht. Werder Bremen ist neunter und hat sechs Punkte Rückstand. Die Bremer wären bei einem Sieg also in Schlagweiter und bei einer Niederlage aus dem Rennen.

Danach, zur normalen Fußballzeit um 15:30 empfängt Eintracht Frankfurt den 1. FC Nürnberg. Lage und Stimmung könnten wohl nicht unterschiedlicher sein. Die einen auf Platz 5 und im Viertelfinale der Europa-League, die anderen letzter mit deutlichem Abstand zum rettenden Ufer. Auf den ersten Blick also eine klare Sache und auch eine deutliche Quote für einen Heimsieg, aber Eintracht Frankfurt wäre nicht die erste Mannschaft, die nach einem großen Erfolg gegen einen vermeintlich leichten Gegner stolpert.

Am Sonntag Abend schließlich empfängt Bayern München den FSV Mainz 05. Nach dem Ausscheiden aus der Champions League wird die Meisterschaft zum wichtigsten Ziel für die Bayern dieses Jahr. Eventuell besteht auch Bedarf, sich den Frust aus Seele zu spielen. Ein drittes mal stehen die Quoten klar auf Heimsieg.

Wir wollen aber wissen, wie viele Tore fallen.

Was sagt die Statistik?

Bisher sind 697 Tore in 225 Spielen gefallen. Das sind fast genau drei pro Partie. Die sechs Vereine, die am Sonntag spielen, haben im Schnitt 1,64 Tore pro Partie geschossen und 1,47 zugelassen. Das sind 3,11 pro Partie. Danach dürften wir mit 9,33 Toren rechnen. Berücksichtigen wir Heim- und Auswärtsbilanz, dann sind es gar 3,18 pro Partie, also 9,54 für alle drei.

Neun bis zehn Tore wären also zu erwarten. Aber was denkt Ihr? Gibt es irgendwo ein Schützenfest oder nur Schonkost?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.